Überspringen zu Hauptinhalt
Gebete In Zeiten Einer Krankheit

Gebete in Zeiten einer Krankheit

zusammengestellt von Pfarrer i.R. Hartmut Philippi, Ansbach

 

Herr, ich bin krank.

Du weißt, wie sehr mich die Krankheit ängstet und plagt.
Du kennst meine Verzagtheit und innere Müdigkeit.
Ich weiß, dass ich gut versorgt werde,
ich bin dankbar, dass alle sich Mühe mit mir geben.
Lass die Ärzte erkennen,
was mir fehlt und wie sie mir helfen können.
Wecke in mir die Kräfte, damit auch ich tue,
was ich zu meiner Genesung tun kann.
Lass mich getrost sein.
Herr, dir befehle ich meine Lieben an, die sich um mich sorgen,
und um die ich mir Sorgen mache. Steh auch ihnen bei.
Schenke ihnen die Geduld und die Liebe,
die sie brauchen im Umgang mit mir.
Lass mich geduldig mit ihnen sein.
Herr, du hat gesagt, wir dürften dich auch in der Not anrufen.
Dies tue ich nun.
Du siehst, wie sehr mich alles belastet und bedrängt,
wie verzweifelt ich oft bin,
wie sehr ich nach Hoffnung suche und sie nicht finde.
Herr, hilf mir.
Und wenn es anders kommen sollte, als ich mir wünsche,
dann hilf mir doppelt, denn du weißt,
wie schwer es mir fällt, Leidvolles anzunehmen
und an deinem guten Willen nicht zu zweifeln.
Herr, erbarme dich.
Amen


Gott, zu dir rufe ich am frühen Morgen;

hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir;
ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe
ich bin unruhig, aber bei dir ist Frieden
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist Geduld
ich verstehe deine Wege nicht,
aber du weißt einen Weg für mich.


Vater im Himmel,

Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag,
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen,
lass mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auferlegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum besten dienen.
Herr Jesus Christus,
du warst arm und elend, gefangen und verlassen wie ich.
Du kennst alle Not der Menschen,
du bleibst bei mir, wenn kein Mensch mir beisteht,
du vergisst mich nicht und suchst mich,
du willst, dass ich dich erkenne und mich zu dir kehre.
Herr, ich höre deinen Ruf und folge. Hilf mir!
Heiliger Geist,
gib mir den Glauben, der mich vor Verzweiflung und
Laster rettet. Gib mir die Liebe zu Gott und den Menschen,
die allen Hass und Bitterkeit vertilgt,gib mir die Hoffnung,
die mich befreit von Furcht und Verzagtheit.


Herr Gott, großes Elend ist über mich gekommen.

Meine Sorgen wollen mich ersticken.
Ich weiß nicht ein noch aus. Gott, sei mir gnädig und hilf!
Gib mir Kraft, zu tragen, was du schickst.
Laß die Furcht nicht über mich herrschen.
Ich traue deiner Gnade
und gebe mein Leben ganz in deine Hand.
Mach du mit mir, wie es gut für mich ist.
Ob ich lebe oder sterbe, ich bin bei dir und du bist bei mir,
mein Gott.


Vater im Himmel,

ich bitte weder um Gesundheit noch um Krankheit,
weder um Leben noch um Tod,
sondern darum, dass du über meine Gesundheit und meine Krankheit, über mein Leben und meinen Tod
verfügst zu deiner Ehre und zu meinem Heil.
Du allein weißt, was mir dienlich ist.
Du allein bist der Herr,
tue, was du willst.
Gib mir, nimm mir,
aber mache meinen Willen dem deinen gleich.


Morgens

Lieber himmlischer Vater, ein neuer Tag beginnt.
Gib mir neue Kraft und Geduld.
Tröste mich durch dein Wort.
Erquicke mich in meiner Mattigkeit.
Sei du bei mir, wenn Schmerzen kommen und ich mutlos werde.
Lass mich den Tag bestehen und dankbar annehmen,
was Menschen mir Gutes erweisen.
Du bist mein Vater, dir vertraue ich mich an.


Abends

Lieber Vater im Himmel, du hast mir heute geholfen
zu tragen, was schwer für mich war. Ich danke dir dafür.
Bleibe auch in der kommenden Nacht bei mir.
Behüte mich vor Angst und Qual, lindere meine Schmerzen, schenke mir Schlaf.
Bewahre mich vor schweren Träumen.
Gib mir gute Gedanken, wenn ich keine Ruhe finde.
Behüte die Meinen, die sich um mich sorgen.
Sei gnädig und gib uns Frieden.


Vor einer Operation

Herr, ich habe Angst. So viele Gedanken überfallen mich. Du weißt, wie ausgeliefert ich mir vorkomme. Laß mich nicht allein. Lass mich geborgen sein in dir. Führe du den Ärzten die Hand, wende alles zum Guten. Herr, auf dich hoffe ich. In deine Hände befehle ich mein Leben.


In schwerer Krankheit

Herr und Heiland, mich quälen Krankheit und Schmerzen, mein Herz ist voll Unruhe, meine Gedanken verirren sich in meiner großen Angst. Ich sehe keinen Ausweg, mich schreckt der Tod.
Aus der Tiefe schreie ich, Herr, zu dir. Gib meinem Herzen Frieden, gib mir die Bereitschaft, anzunehmen, was du schickst, sei es Leben, sei es Sterben. Halte mich fest in deinen Händen, bei dir bin ich geborgen.


Hilf mir in meiner Verzweiflung, Herr, mein Gott.

Ich hänge zwischen Leben und Tod. Meine Krankheit macht mir Schmerzen. Meine Hilflosigkeit quält mich, auch die Ohnmacht derer, die mir helfen wollen. Ich muss damit rechnen, dass mein Leben zu Ende geht.
Ich rufe dich um Hilfe an. Ich möchte am Leben bleiben. Wenn ich aber sterben muss, hilf mir in dieser Stunde. Lass mich deiner Gnade gewiss werden. Gib mir die Zuversicht des ewigen Lebens.


Gebet mit Kindern für ein krankes Kind

Lieber Gott, … ist krank. Wir bitten dich: Lass … wieder gesund werden, damit er/sie wieder mit den andern Kindern spielen und mit uns fröhlich sein kann. Wenn es noch länger dauert, gib uns Geduld, dass wir warten können. Schenke uns gute Einfälle, wie wir … eine Freude machen können. Hilf uns und allen Kranken.


Bei der Genesung

Gütiger Gott, lieber Vater! Du schenkst mir mein Leben neu, und gibst mir die Freude, wieder mit den Meinen zusammen zu sein. Lass mich deine Wohltaten nicht vergessen. Gib mir Mut und Kraft, neu zu beginnen und dich zu preisen mit Wort und Tat. Hilf gnädig allen Kranken. Du, Herr, bist die Quelle des Lebens, du bist der Ursprung aller Freude, du bist der Geber allen Trostes. Dir sei Ehre in Ewigkeit.


Mein Gott, ich danke dir,

dass du mich aufgerichtet und gestärkt hast.
Ich darf gesund werden und kann wieder meinen Weg gehen und meine Arbeit tun.
Hilf mir, dafür stets dankbar zu bleiben.
Leite mich durch deinen Geist,
dass ich dir zur Ehre lebe, dass ich dir diene und dich lobe.

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de
Spendenkonto: DE 71 7655 0000 0008 8247 57

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

An den Anfang scrollen