Überspringen zu Hauptinhalt

Besondere Zeiten. Tagebuch, Seite 36

Heute war’s mal wieder ein Tag, an dem es schön geknistert hat, so viel war los. Ich wusste morgens, dass ich noch meine allerletzten Gemeindebrief-Beiträge fertigkriegen sollte. Denn jetzt beginnt der Countdown, damit am Ende mit der Verteilung alles klappt: Wann sollten unsere Gemeindehilfen ihr abgezähltes Päckchen mit den druckfrischen Gemeindebriefen spätestens haben, damit sie es ohne Stress verteilen können und ihr euer Exemplar rechtzeitig vor dem 1. Mai in euren Briefkästen findet? Da wäre der 28. April als ‚Auslieferdatum‘ aus dem Pfarramt nicht schlecht. Einen Tag muss ich einrechnen, an dem Karin Oberseider hier ist, die aus fünf Kartons voller Gemeindebriefe – die hole ich voraussichtlich am 27. April aus der Ansbacher Druckerei ab –  27 präzise abgezählte Päckchen mit Adresslisten für unsere Gemeindehilfen zusammenstellt. Das wiederum kann am 28.04.2020 morgens klappen, denn da hat Karin Bürozeit. Dann braucht aber auch unsere Druckerei in Ansbach vorab eine gewisse Zeit, bis sie den Gemeindebrief gedruckt, geheftet, in Zwanzigerpacks gebündelt und in Kartons verstaut hat. Fünf Tage sind es diesmal. Da sind wir plötzlich beim 22. April als Frist für die Fertigstellung. Doch bevor der Gemeindebrief zum Drucker geschickt werden kann, muss er noch am Computer in geheimnisvoller Weise ‚verpackt‘ werden. Das macht Hans Ostermann in Voggendorf und er braucht daher die nächste Ausgabe spätestens am 21. April. Puuuh – plötzlich ist da gar nicht mehr viel Zeit!
Michaela Meyer, die das sogenannte Layout macht, also alle Artikel in eine gute Reihenfolge bringt, sie in eine Vorlage ‚hineinbastelt‘, passende Fotos dazusetzt und diesmal sogar selbst einen Artikel beisteuert, ist schon seit einigen Tagen still und fleißig am Werk. Mit ihr werde ich mich vor dem 21. April noch einige Stunden gemeinsam an ihren Computer setzen, wo wir dann Rechtschreibfehler korrigieren :-), kleine Leerstellen mit Kurztexten füllen und dem Ganzen den letzten Schliff geben. Das werden wir wahrscheinlich am kommenden Sonntag erledigen, also am 19. April. (Jetzt seid ihr Experten im Blick auf die finale Phase unseres Gemeindebriefs. :-))
Ach ja! Statt Joggen stand heute früh Yoga auf dem Sportprogramm – nur zur Info, falls mich jemand im Wiesengrund mit Laufschuhen erwartet hatte, um mitzulaufen :-).
Vor dem Start im Pfarramt habe ich noch beim Frühstück auf der Terrasse Zeitung gelesen und mich darüber gefreut, dass mein Artikel in der FLZ über das Leben in Corona-Zeiten fast eins zu eins abgedruckt wurde. Nach Büro und Mittagszeit war dann der wöchentliche Freitagsputz fällig, den wir zu dritt inzwischen in knapp zwei Stunden routiniert bewältigen. Um 16 Uhr dann Kirchenvorstandskonferenz per Skype. Das läuft inzwischen so selbstverständlich, als machten wir das schon immer so. Trotzdem, liebe KVlerInnen, freue ich mich schon sehr auf unsere erste ‚leibhaftige‘ Zusammenkunft nach der Corona-Pause. Denn dann gibt ’s endlich wieder etwas zu essen während der Sitzung, was jetzt am PC völlig flach fällt. Nach der Sitzung hab ich noch erledigt, was sich an neuen Punkten aus unserer Besprechung ergeben hat. Und jetzt – sitze ich immer noch hier und schreibe am Ende des Tages meinen Rückblick. Schön wäre es, wenn ich noch drei oder vier Feedbacks zu meinem Vorschlag der Bücher- und Spiele-Tausch-Börse in der Sommersdorfer Kirche bekomme. Bisher ist die Zahl derer, die diese Idee positiv aufgenommen haben, sehr, sehr überschaubar. Fast verschwindend 🙂 …. Also, traut euch. Eine Mini-Mail reicht mir. Nur zwei Wörter wie ‚wäre gut‘. Oder ‚nicht nötig‘. Wenn keiner schreibt, ist es auch gut. Dann war’s ein Flop – und das ist bei einer Idee eine von zwei Möglichkeiten und ich nehme es nicht persönlich. Versprochen. Euch/Ihnen allen einen guten Abend und ein erholsames Wochenende.

Bleibt gesund. Bis morgen.

Ihre/ eure Elfriede Bezold-Löhr

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de
Spendenkonto: DE 71 7655 0000 0008 8247 57

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

An den Anfang scrollen