Überspringen zu Hauptinhalt

Besondere Zeiten. Tagebuch, Seite 41

Liebe Tagebuchleser,

heute ist nun also eine Kirchenvorsteherin an der Reihe mit Tagebuch schreiben. Mein Tag war ausgefüllt und erfüllt. Aber nun von vorne:

Da ich Lehrerin bin, durfte ich mit einer Kollegin zusammen die Notbetreuung an unserer Schule übernehmen unter wahrhaft luxuriösen Bedingungen: 2 Lehrer für 2 Kinder! Obwohl es so traumhaft klingt, birgt es doch auch Herausforderungen: die Kinder sollen gefordert, aber nicht überfordert werden; der Vormittag muss strukturiert werden; das Lernangebot soll abwechslungsreich sein – Arbeitsphasen sollen abwechseln mit Spiel- und Bewegungsangeboten, denn so ein Vormittag ist ohne Klassenkameraden doch ganz schön lange. Alles in allem haben meine Kollegin und ich das gut gemeistert und auch die Kinder haben-denke ich- profitiert von unserer Betreuung. Mittags haben wir Lehrer gemerkt, dass die Betreuung von 2 Kindern mindestens genauso anstrengend ist wie ein Vormittag mit der ganzen Klasse! Vielleicht, weil die Aufgabe ungewohnt war durch die geänderten Voraussetzungen und nach der langen Zeit ohne direkten Schülerkontakt?

Jedenfalls merke ich seit den Tagen mit den Corona-bedingten Einschränkungen, was mir wichtig ist im Leben und worauf ich eigentlich gut verzichten kann. So ein Tag mit ganz normalen Arbeitsabläufen und stinknormalem Alltag – wie sehr sehne ich mir den herbei. Deshalb war die Freude groß, dass ich heute die Notbetreuung übernehmen durfte. Früher war ich manchmal am Jammern über dieses und jenes oder ich war unzufrieden mit den Bedingungen, die meine Arbeit mit sich bringt.  Die Arbeit mit den Schülern und die Kontakte mit den Kollegen, das ist es, was mir richtig fehlt! Und das will ich jetzt und in kommenden „normalen“ Zeiten mehr wertschätzen und mich daran freuen!

Und auf was kann ich gut verzichten? Termindruck, Freizeitstress, Überlastung – all das fällt nun weg!

Nun aber weiter mit meinem Tagesablauf: Als ich nach Hause kam, stand bereits das Essen auf dem Tisch, da mein Sohn, der heute frei hatte, sich bereit erklärt hatte, zu kochen! Und es hat richtig lecker geschmeckt! Danke dafür, lieber Martin!

Nach einem kleinen Mittagsschläfchen habe ich mich aufgemacht in den Garten. Im Frühjahr gibt es dort viel zu tun: ich habe gesät, gegossen, Unkraut gejätet (was durch die Trockenheit zunehmend aufwendiger ist) und mich auf einem Rundgang durch den Garten an den vielen blühenden Tulpen, Bäumen und anderen Pflanzen erfreut. Und zwischendrin bin ich wieder verwöhnt worden: von meinem Mann, der Erdbeerkuchen und Tee auf der Terrasse serviert hat. Nach der willkommenen Teepause ging es weiter mit dem Arbeiten im Garten. Ergebnis: Die Biotonne ist gut gefüllt, die ersten Radieschen gehen auf und das Unkraut ist dezimiert.

Abends habe zuerst überprüft, ob und was meine Schüler gearbeitet haben (dafür gibt es Lernapps), ob Elternpost eingegangen ist und mich auf morgen vorbereitet, wo ich eine andere Notbetreuung nur für 2 Stunden, dafür aber mit 4 Schülern unterschiedlicher Klassenstufen übernehme. Nun sitze ich am Computer und schreibe diesen Eintrag. Und heute abend treffe ich mich virtuell mit meinem Hauskreis. Auf den Austausch freue ich mich schon – auch wenn ich die anderen nicht real neben mir sitzen habe.

So also sah mein Tag heute aus – ausgefüllt und erfüllt durch Begegnungen, Naturerfahrung und Verwöhnung.

Angela Seibert, Vertrauensfrau im Kirchenvorstand

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de
Spendenkonto: DE 71 7655 0000 0008 8247 57

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

PFARRAMT

Sekretariat
Karin Oberseider

KIRCHENGEMEINDE

Sommersdorf / Thann
Sommersdorf 5
91595 Burgoberbach
Tel.: +49 9805 648
Fax: +49 9805 932 202
Mail: pfarramt@sommersdorf-thann.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 Uhr – 16:00 Uhr

An den Anfang scrollen